AKTUELLES

Friedenskette unserer Heerdter Künstlerin Ellen Rosenthal gestartet 💙💛

 

Auf der Rheinmauer in Heerdt, ab Rheinallee 1 bis Kribbenstrasse soll eine Friedenskette entstehen. Kinder & Erwachsenen können dort ein Zeichen / Symbol / Kerze für den Frieden aneinanderreihen.

 

Gerne mitmachen und weitersagen 🙏🙏🙏

Wer war Luise Ederer?

Seit 1920 steht der Mosaikstein von Luise Ederer (1880-1920) nun schon auf dem Heerdter Friedhof.

 

Der denkmalgeschützte Grabstein, der die Denkmalnummer 777 trägt, stellt einen Engel dar.  Doch die kleinen bunten Steine beginnen zu bröckeln, viele Teile sind schon herausgebrochen. Es scheint keine Nachfahren zu geben, die das Grab besuchen und pflegen … das soll sich nun ändern! 

 

Die Stiftung für Heerdt hat die Patenschaft für diesen wunderschönen Grabstein übernommen und wird im Laufe der nächsten Jahre den Grabstein nach und nach sanieren.  Hierbei unterstützen uns David Zimmermann und Sascha Vandenberg, unsere Steinmetze mit Sitz in Heerdt (Firma Z&V)

 

Eine entsprechende Erinnerungsplatte in der Nähe des Grabsteins soll dann zukünftig dem Betrachter des Mosaiksteins mehr über die Geschichte erzählen.

 

 

 

Die Sanierung des Grabsteins werden die in Heerdt ansässigen Steinmetze Sascha Vandenberg und David Zimmermann (links) übernehmen.
Die Sanierung des Grabsteins werden die in Heerdt ansässigen Steinmetze Sascha Vandenberg und David Zimmermann (links) übernehmen.